Archiv der Kategorie: Allgemein

Neuordnung der Ligen

Bildung einer neuen dritten Ebene unterhalb der 2. Bundesliga

Aufgrund der Neuordnung der Ligen für die Saison 24/25 wird die 2. Bundesliga von
4 Staffeln mit 10 Mannschaften = 40 Mannschaften (davon 4 Aufsteiger in 1. BL) auf
2 Staffeln mit 12 Mannschaften = 24 Mannschaften reduziert.
Um die Aufstiege aus den Oberligen zu ermöglichen, steigen 16 Mannschaften ab,
für die 2. BL Süd also 4 Mannschaften.

Nun hat der SC Ötigheim seinen Rücktritt aus der 1. Bundesliga erklärt und spielt damit in der Saison 2024/25 in der neuen 2. BL Süd. Als Folge steigen aus der bisherigen 2. BL Süd mit

Heilbronner SV (Württemberg), TSV Schott Mainz (Rheinland-Pfalz) und SK Schmiden/Cannstadt (Württemberg)

nur drei Mannschaften direkt ab und TSV Schönaich verbleibt. SV Walldorf kommt als Siebenter in die Relegation und muss sich gegen die Zweiten aus den Oberligen qualifizieren. In der ersten Runde am 04.05. in Ettlingen gegen SK Gernsheim (OL Ost B) haben sie remis gespielt und durch die Berliner Wertung mit 16:20 verloren. Parallel hat sich SC Böblingen (OL Württemberg) gegen SK Ettlingen (OL Baden) mit 4½:3½ durchgesetzt und steigt in die neue 2.BL Süd auf.

Ähnliche Relegationsrunden haben in allen vier 2. Bundesligen Nord, West, Ost und Süd stattgefunden.

Gleichzeitig wird eine dritte Ebene eingezogen, die in unserem Fall als BW-Liga mit 12 Mannschaften spielt und von den Verbänden Baden und Württemberg gebildet wird. Die ersten beiden Plätze belegen die baden-württembergischen Absteiger aus der bisherigen 2.BL Süd (siehe oben). Die nächsten beiden Plätze erhalten die ranghöchsten Aufsteiger aus den Oberligen Baden und Württemberg:
Baden-Baden 3 und Schwäbisch-Hall.

Die Plätze 5 – 8 der neuen BW-Liga erhalten die badischen Verlierer der Relegationsrunde und die übrigen Aufsteiger der OL Baden und sind:
SV Walldorf, SK Ettlingen, SC Brombach (3. Rang OL Bad) und SC Untergrombach (4. Rang OL Bad).

Die Plätze 9 – 11 gehen an den Verband Württemberg mit
SV Jedesheim (3. Rang OL Wü), SK Bebenhausen (4. Rang OL Wü) und SF Deizisau II (5. Rang OL Wü).
Um den letzten Platz wird es am 09.06. einen Stichkampf geben:
Karlsruher SF (5. Rang OL Bad) – Stuttgarter SF (6. Rang OL Wü)

Schach-erlernen-oder-verbessern

Hallo Kinder, liebe Eltern!
Schach macht Spaß, ist spannend und macht klug.
Der Schachclub Emmendingen e.V. bietet interessierten Kindern die Möglichkeit, das Schachspiel zu erlernen bzw. sich im Spiel zu verbessern.

Wie?
Durch Teilnahme an einem der beiden Schachkurse ab 10.10.2023 jeweils am Dienstag:

Für Anfänger: 16:00 Uhr bis 17:15 Uhr
Für fortgeschrittene Anfänger: 17:30 bis 18:45 Uhr

Wo?
Im Vereinsheim des Schachclubs (Anschrift im AWO-Haus in Teningen)

Also, wer hat Lust und will mitmachen? Dann schnell anmelden!

Mobil: 0173 5157547 bei Frank Lewien

Die Teilnahme ist kostenfrei. Für ein Begleitheft wird lediglich eine Kostenbeteiligung von 5 € erhoben.

Was werden wir machen?
Wir werden die Regeln lernen, spannende Spiele spielen – und wenn alle Lektionen gelernt sind mit dem Bauerndiplom abschließen. (Für die Fortgeschrittenen mit dem Springer- oder Läuferdiplom).
Nach den Kursen geht es weiter mit Turnieren und neuen Diplomen und – wer weiß, vielleicht mit der Teilnahme an Mannschaftsspielen oder Pokalturnieren……

Schach erlernen oder verbessern!

Hallo Kinder, liebe Eltern!
Schach macht Spaß, ist spannend und macht klug.
Der Schachclub Emmendingen e.V. bietet interessierten Kindern die Möglichkeit, das Schachspiel zu erlernen bzw. sich im Spiel zu verbessern.

Wie?
Durch Teilnahme an einem der beiden Schachkurse ab 10.10.2023 jeweils am Dienstag:

Für Anfänger: 16:00 Uhr bis 17:15 Uhr
Für fortgeschrittene Anfänger: 17:30 bis 18:45 Uhr

Wo?
Im Vereinsheim des Schachclubs (Anschrift im AWO-Haus in Teningen)

Also, wer hat Lust und will mitmachen? Dann schnell anmelden!

Mobil: 0173 5157547 bei Frank Lewien

Die Teilnahme ist kostenfrei. Für ein Begleitheft wird lediglich eine Kostenbeteiligung von 5 € erhoben.

Was werden wir machen?
Wir werden die Regeln lernen, spannende Spiele spielen – und wenn alle Lektionen gelernt sind mit dem Bauerndiplom abschließen. (Für die Fortgeschrittenen mit dem Springer- oder Läuferdiplom).
Nach den Kursen geht es weiter mit Turnieren und neuen Diplomen und – wer weiß, vielleicht mit der Teilnahme an Mannschaftsspielen oder Pokalturnieren……

Unterlandturnier Heilbronn-Biberach

Vom 27. bis 30.07.2023 fanden in Biberach die 4. Unterländer Schachtage statt. Einziger Teilnehmer vom SC Emmendingen war unser Nachwuchsspieler Per Teßmer. Er wurde unterstützt vom erfahreren Turnierspieler Matthias Deutschmann. Gespielt wurde im Modus 90 min / 40 Züge + 30 min / Rest zuzüglich 30 s pro Zug. Per nahm am C-Turnier < 1400 DWZ teil.

Nach sechs Runden hatte er sich insgesamt drei Punkte erkämpft. Da das Turnier auf sieben Runden begrenzt war, wurde diese besonders wichtig.

Am Ende holte er auch den vierten Punkt und verbesserte sich von Startplatz 42 auf Rang 22 und seine DWZ auf 997.

In der Kategorie <1000 DWZ erhielt er einen Sonderpreis.

Schachkurs in der Fritz-Boehle-Schule

In der Fritz-Boehle-Schule führte der lizensierte Trainer Frank Lewien vom Schachclub Emmendingen  einen Grundkurs durch, der noch kurz vor den Ferien zu Ende ging.
Die Kinder haben mit Eifer und Freude teilgenommen.

Sie beherrschen nun die Grundregeln und sind in der Lage regelkonform zu spielen. Letzten Mittwoch haben sie ihr Wissen unter Beweis gestellt und mit Erfolg das Bauerndiplom bestanden. Die Diplome werden im Rahmen einer Schulabschlussfeier durch den Direktor der Schule den Kindern übergeben.

Sommerturnier in Baden-Baden

Am 15. und 16.07. fand in Baden-Baden ein Sommerturnier für die Jugend bis 20 Jahre statt, an dem fünf Jugendliche vom SC Emmendingen teilnahmen.
Gespielt wurde in zwei Gruppen für Spieler und Spielerinnen bis 1200 DWZ im B-Turnier und über 1200 DWZ im A-Turnier. Die Bedenkzeit war 60 min für 40 Züge und 30 min für den Rest.
Somit fanden am Samstag 3 Spiele und am Sonntag 2 Spiele also insgesamt 5 Runden statt.
Am A-Turnier mit 22 Spielern und Spielerinnen nahmen Danylo Synytskyi und Daniel Ziganenko teil. Danylo erreichte 1,5 Runkte. Daniel hatte einen Lauf und kam auf 3 Punkte und verbesserte sich von Startrang 17 auf Rang 9.
Im B-Turnier mit 61 Spielern und Spielerinnen nahmen Darjoush Sayeedi, Beatrice Ogrinz und Per Teßmer teil. Darjoush erreichte 3 Punkte und verbesserte sich von Startrang 55 auf Rang 18. Beatrice biss sich durch und holte mit drei Siegen und einem Remis sogar 3,5 Punkte und verbesserte sich von Startrang 45 auf Rang 10. In der Altersgruppe U18 landete sie damit auf dem ersten Platz und der Siegertreppe.
Per konnte sich mit 2,5 Punkten von Startrang 57 auf Rang 31 verbessern.

Das Baden-Badener Sommerturnier war für die Emmendinger Jugend ein voller Erfolg.

Ettenheim 3 – Emmendingen 4

Am 24.04. fuhr die Vierte zum Mannschaftskampf gegen Ettenheim 3 in der Kreisklasse C.
Ähnlich wie bei unserer Dritten waren die Ettenheimer im Vorteil, weil beide oberen Mannschaften kampflos waren und somit die dritte Mannschaft sehr verstärkt wurde. Darüber hinaus musste Emmendingen 4 auf einen Spieler verzichten und trat in Unterbesetzung an. Das Ergebnis war entsprechend.

Am Spitzenbrett musste sich Bernhard Frank dem 430 DWZ stärkeren Gegenspieler erwehren; er spielte sehr solide und geriet nach Damentausch in Nachteil. Sebastian Schächtele (2) spielte eine überragende Partie und ließ seinem Gegner keine Chance. Thomas Mohr (3) spielte eine solide Partie, patzte und verlor. Jürgen Hoffmann (4) übersah einen Mattangriff; nach Damentausch war die Partie verloren.
Endstand 1:4.

Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände

Vom 29.08. bis 04.09.2021 fand in Ingolstadt die Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände statt.
Jeder Landesverband konnte max. 2 Mannschaften in den Kategorien 50+ und 65+ melden. Von Baden wurden insgesamt 3 Mannschaften gemeldet: 1×50+ und 2×65+.
Der SC Emmendingen konnte mit 3 Spielern einen wesentlichen Beitrag bieten. FM Jörg Weidemann spielte für Baden in der Kategorie 50+ und die FM Hans-Joachim Vatter und Christof Herbrechtsmeier in der Kategorie 65+ für Baden 1. Es konnten spannende Kämpfe verfolgt werden.
Am Ende erreichte Baden in der Kategorie 50+ den zweiten Platz hinter Sachsen-Anhalt und in der Kategorie 65+ mit Baden 1 den vierten Platz. Sieger wurde Berlin, die in der Schlussrunde noch die führenden Nordrhein-Westfalen 1 mit einem deutlichen 3:1 Erfolg abfangen konnten.

siehe BSV