Saison 2018

Verbandsliga – 06.05.2018 Runde 9

Knapper Sieg in Gottmadingen

Gottmadingen – Emmendingen 2 (Auswärtsspiel) 3,5:4,5

Zum Saisonabschluss musste die Zweite nach Gottmadingen.

Am Spitzenbrett hatte Normunds Miezis Vorteil, der nach der Zeitkontrolle aber wieder ausgeglichen war. Ab dem 51. Zug kam er erneut in Vorteil und brachte diesen zum Punktgewinn. Andreas Bauer (2) kam nicht gut aus der Eröffnung bis der Gegner falsch abwickelte und das Remis gerettet war. Jörg Weidemann (3) hatte eine anspruchsvolle Nebenvariante gewählt und fand nicht recht ins Spiel. Hajo Vatter (4) konnte ein Turmendspiel 2 vs. 3 Bauern problemlos remis halten. Marcos Osorio (5) bekam nach einem Fehler im 19. Zug Angriff und realisierte diesen zum Sieg. Hermann Schrems (6) erzielte aus der Eröffnung heraus Vorteil, sein Gegner stellte im 28. Zug noch eine Figur ein, sodass der Brettpunkt sicher war. Iouri Sorokovski (7) spielte gegen die Eröffnung (Sizilianisch mit 2…a6) und agierte nicht energisch genug, sodass die Partie zum Remis auslief. Die Partie an Brett 8 war von beiderseitigen Fehlern geprägt, Boris Litfin hätte im 26. Zug gewinnen können, stellte aber die Partie ein.
Das knappe Endergebnis offenbarte die Defizite zur Oberligareife.


Verbandsliga – 22.04.2018 Runde 8

Knappe Niederlage gegen Sasbach

Emmendingen 2 – Sasbach (Heimspiel) 3,5:4,5

Der SC Emmendingen hatte sich viel vorgenommen, ging es doch immerhin um den Aufstieg in die Oberliga im Spitzenduell gegen die junge Gästemannschaft SF Sasbach.

Nach Remis von Hans-Joachim Vatter (4), Gerhard Kiefer (6) und Marcos Osorio (7) geriet der SCE an den Brettern 8 und 3 in Rückstand. Zwischenstand 1,5:3,5.
Welf Aumann (5) verkürzte souverän auf 2,5:3,5.
Die Entscheidung fiel am Spitzenbrett. Normunds Miezis kam ohne Vorteil aus der Paulsen-Eröffnung und stellte im Mittelspiel einen Bauern ein, wonach die Partie entschieden war.
Jörg Weidemann (2) gewann überzeugend zum Endstand von 3,5:4,5.

Die letzte Runde findet am 06.05. in Gottmadingen statt.

Spielbericht


Verbandsliga – 11.03.2018 Runde 7

Herber Rückschlag in Heitersheim

Heitersheim – Emmendingen 2 (Auswärtsspiel) 4,5:3,5

SCE 2 fuhr nach Heitersheim und wollte eigentlich zwei Mannschaftspunkte mit nach Hause nehmen.
Doch es kam völlig anders:
Nach schnellen Siegen von Thomas Ehret und Boris Litfin konnte am Ende auch Gerhard Kiefer einen Brettsieg einfahren.
Ein Remis steuerte Gerhard Schmidt bei. Doch diese 3,5 BP reichten keineswegs zu dem erwarteten Erfolg. Trotz nominal leichter Überlegenheit kassierte Emmendingen eine herbe Niederlage.
Die Siegesserie der Emmendinger Zweiten wurde abrupt beendet. So wurde dieser Kampftag zu einem rabenschwarzen Tag.

Jetzt ist ein Aufstieg in die Oberliga nur noch bei einem Sieg gegen den Tabellenführer Sasbach möglich.
Dieser vorentscheidende Spitzenkampf findet am 22.04. in Teningen statt.

Spielbericht


Verbandsliga – 18.02.2018 Runde 6

Emmendingen gewinnt deutlich gegen Oberwinden

Emmendingen 2 – Oberwinden (Heimspiel) 6,5:1,5

Die Emmendinger Zweite empfing die Gäste aus Oberwinden, die in der vorliegenden Aufstellung nominal unterlegen waren.
Der Spielverlauf spiegelte dies genau wider. Überraschungen blieben aus.
Am Spitzenbrett einigten sich Ognjen Cvitan und Emmanuel Reinhart auf Remis. Normunds Miezis (2) hatte die längste Partie, die er mit einem vollen Brettpunkt zu Ende brachte. Jörg Weidemann (3) hatte eine Remisvariante und Christof Herbrechtsmeier (4) musste ein Dauerschach akzeptieren. Damit erreichten die ersten vier Bretter insgesamt 2,5 Brettpunkte.
Anders verlief es in der zweiten Mannschaftshälfte. Hier war Emmendingen klar überlegen und setzte sich mit vier Siegen durch. Die Punkte holten Hans-Joachim Vatter (5), Welf Aumann (6) mit seinem ersten Einsatz, Gerhard Kiefer (7) und Marcos Osorio (8).
Emmendingen siegte somit deutlich mit 6,5:1,5.

Emmendingen bleibt damit weiterhin auf Rangplatz 2 hinter Sasbach und punktgleich mit denen ohne Verlustpunkte.
Sasbach hat überraschend deutlich gegen Baden-Baden 4 gewonnen; Gottmadingen punktet in Waldshut und Heitersheim in Pfullendorf.

In der nächsten Runde am 11.03. muss Emmendingen zum Auswärtsspiel nach Heitersheim.


Verbandsliga – 28.01.2018 Runde 5

Hoher Sieg in Pfullendorf

Pfullendorf – Emmendingen 2 (Auswärtsspiel) 1:7

Die Gastgeber hatten zwei Ausfälle zu beklagen und waren somit leicht geschwächt.
Insgesamt lief unser Spiel recht gut. Kein Spieler verlor seine Partie.
Volle Punkte holten Andreas Bauer (1), Hans-Joachim Vatter (4), Gerhard Kiefer (5), Marcos Osorio (6), Iouri Sorokovski (7) und Boris Litfin (8); Christof Herbrechtsmeier (3) und Jörg Weidemann (2) trugen je ein Remis zum Mannschaftserfolg bei.

Insgesamt fiel der Sieg aufgrund der Abwicklung deutlich zu hoch aus, die Brettpunkte können wir aber gut brauchen.

Sasbach gewann gegen Lahr souverän, letztere waren praktisch nur zu sechst angetreten.
Heitersheim kam gegen Waldshut zu einem wichtigen Sieg im Abstiegskampf, Baden-Baden 4 (in starker Formation) zeigte Oberwinden klare Grenzen auf.

Emmendingen hat neben dem Tabellenführer Sasbach weiterhin keinen Punktverlust und hält sich auf Rangplatz 2.
Das nächste Spiel gegen den Tabellendritten findet am 18.02. in Teningen statt.

Spielbericht


Verbandsliga – 14.01.2018 Runde 4

Hoher Sieg im Heimspiel gegen Baden-Baden 4

Emmendingen 2 – Baden-Baden 4 (Heimspiel) 7:1

Die Gäste waren schwach angetreten, so dass Hermann Schrems (8) und Marcos Osorio (7) an den beiden letzten Brettern keine Mühe hatten, rasche Siege zu erringen.
Die übrigen Punkte holten Andreas Bauer (3), GM Normunds Miezis (2), FM Hans-Joachim Vatter (5) und Gerhard Kiefer (6). GM Ognjen Cvitan an Brett 1 und FM Christof Herbrechtsmeier (5) konnten je ein Remis zum Mannschaftserfolg beitragen.

Sasbach hatte sein Heimspiel gegen Gottmadingen auf den 21. Januar verlegt, Oberwinden gewann hoch gegen Lahr, muss aber noch gegen starke Mannschaften antreten.
Nach der 5. Runde am 28.01. wird sich das Feld lichten, insbesondere klären sich auch die Aussichten von Gottmadingen im Heimspiel gegen Kuppenheim. Emmendingen muss in Pfullendorf antreten.

Spielbericht


Verbandsliga – 03.12.2017 Runde 3

SCE gewinnt knapp in Waldshut

Waldshut – Emmendingen 2 (Auswärtsspiel) 3:5

Marcos Osorio (5) legte nach Bauerngewann vor, und Christof Herbrechtsmeier (2), Hajo Vatter (3) und Boris Litfin (8) trugen einen vollen Brettpunkt zum Mannschaftsergebnis bei. Gerhard Kiefer (4) und Iouri Sorokovski (7) verbesserten mit ihren Remis die Zähler. Thomas Ehret (6) mit Schwarz und nach langem Kampf auch Jörg Weidemann (1) mussten die Waffen strecken.

In der nächsten Runde empfängt SCE 2 die vierte Mannschaft aus Baden-Baden zum Heimspiel.

Spielbericht


Verbandsliga – 05.11.2017 Runde 2

SCE gewinnt gegen Lahr

Emmendingen 2 – Lahr (Heimspiel) 5:3

Nominal leicht favorisiert war Emmendingen 2 gegen die Gäste aus Lahr. Die ersten Entscheidungen gab es an den hinteren Brettern. Marcos Osorio (5), Hermann Schrems (6) und Thomas Ehret (7) beendeten ihre Partien mit Remis. Die Spieler am Spitzenbrett waren nach dem Papier gleichwertig. Hier erkämpfte GM Normunds Miezis den ersten Siegpunkt. Iouri Sorokovski (8) konnte den Vorsprung auf den Zwischenstand von 3,5:1,5 vergrößern. FM Gerhard Kiefer (4) remisierte. Den entscheidenden Siegpunkt zum 5:2 brachte Mannschaftsführer FM Christof Herbrechtsmeier (3) ein. Er war damit der Matchwinner. Die letzte Partie ging verloren.

In der nächsten Runde muss SCE 2 zum Auswärtsspiel beim Oberligaabsteiger SGEM Waldshut-Tiengen am 03.12.2017.


Verbandsliga – 08.10.2017 Runde 1

SCE gewinnt klar in Kuppenheim

Kuppenheim – Emmendingen 2 (Auswärtsspiel) 1,5:6,5

In der Eröffnungsrunde der Verbandsliga Süd traten die Gastgeber nur zu siebt und zudem mit einem schwachen Reservespieler an. Kuppenheim wollte so die 2. Mannschaft stärken, die problemlos gegen Villingen 2 gewann.
Thomas Ehret hatte somit keinen Gegner, war enttäuscht und fuhr nach zwei Stunden wieder zurück nach Heidelberg.

Die Siegpunkte holten Marcos Osorio (7), Jörg Weidemann (3), Gerhard Kiefer (6), Christof Herbrechtsmeier (4) und Thomas Ehret (8); Andreas Bauer (2), Hans-Joachim Vatter (5) und Normunds Miezis (1) verbesserten das Ergebnis mit einem Remis. Kein Emmendinger Spieler hatte seine Partie verloren. Das Endergebnis war mit 6,5:1,5 ein klarer Erfolg für Emmendingen, das sich damit auf Tabellenrang 2 einreihte nach den SF Gottmadingen, die kampflos gegen SK Lahr 8:0 punkten konnten. SF Sasbach hat im Nachholspiel gegen  Waldshut-Tiengen deutlich mit 6,5:1,5 gewonnen und verweist damit wegen besserer Brettpunkte Emmendingen auf den 3. Tabellenrang.

In der nächsten Runde empfängt SCE 2 den SK Lahr.

Spielbericht

Schach ist Sport