Saison 2011

Klassenerhalt in Bezirksliga erreicht

DIGITAL CAMERA
Spieler der Zweiten im letzten Kampf gegen Waldkirch 2 v. l. Joachim Fleischer, Axel Wolf, Aryan Dehgan und Daniel Reifsteck (Foto: Franz Sifnatsch)
17.04.2011 Runde 9

Obwohl die Favoriten aus Waldkirch nur zu siebt antraten, zeigten sie Emmendingen 2 gleich, wohin die Reise geht. Nach 3 Stunden Spielzeit stand es bereits 1:3 für Waldkirch 2. Durch ein großartiges Remis konnte Daniel Reifsteck den Abstand verkürzen. Doch nach 4 Stunden ging die nächste Partie zugunsten von Waldkirch aus, die damit bereits gewonnen hatten. Joachim Fleischer konnte an Brett 1 seinen Gegner matt setzen. Auch die letzte Partie an Brett 3 ging für Emmendingen verloren. Endstand 2½:5½ und abschließend Rang 8. Trotz der Niederlage konnte der Klassenerhalt in der Bezirksklasse erreicht werden.
Bester Spieler der Saison mit 5 Punkten aus 8 Spielen war Franz Sifnatsch.
Ohne Verlustpartie spielten in der Zweiten Markus Roos, Tomas Penya, Fritz Schneider, Daniel Reifsteck und Günter Mench.

03.04.2011 Runde 8

Der Favorit Ettenheim hat sich gegen Emmendingen 2 klar mit 6½:2½ durchgesetzt. Die erste Entscheidung des Tages endete an Brett 5 mit Franz Sifnatsch remis. Kurz darauf musste Emmendingen an den Brettern 6 und 1 Brettpunkte abgeben. An Brett 8 erkämpfte Günter Mench ein Remis. Leider konnte Andreas Heidenreich seine Remispartie nicht nach Hause bringen. Damit hatte Ettenheim bereits 4 Brettpunkte aus 5 Partien. Torsten Frank übersah an Brett 3 einen Mattangriff mit der Dame, den er durch Damenabtausch hätte verhindern können. An Brett 2 einigte sich Toni Gens auf Remis. Jetzt lief nur noch die Partie von Axel Wolf an Brett 4, in der er besser stand. Nachdem sein Gegner bereits den 40. Zug ausgeführt hatte, ließ er sich in einem Blackout plötzlich viel Zeit und verlor durch Zeitkontrolle. Emmendingen verliert einen Rangplatz.

13.03.2011 Runde 7

Emmendingen 2 hatte Sölden 2 als Gast. Nach 4 Stunden stand der Mannschaftskampf 4:1 für Emmendingen durch Siege von Andreas Haas, Karl Ziegler, Franz Sifnatsch und die Remis von Joachim Fleischer und Tomas Penya. Die folgenden Remis von Torsten Frank und Toni Gens erbrachten bereits den Mannschaftssieg. Axel Wolf übersah in einem Mattangriff den kurzfristigen Damengewinn, opferte eine Leichtfigur für 4 Freibauern. In einem zähen Kampf konnte er sich noch durchsetzen. Kein Emmendinger hatte seine Partie verloren. Der Endstand war 6:2 und ergab Rang 6. Dieser wichtige Sieg lässt Emmendingen 2 hoffen, nicht in den Abstiegsstrudel der Bezirksklasse gerissen zu werden.

13.02.2011 Runde 6

Emmendingen 2 hatte ein Auswärtsspiel gegen Freiburg-West zu absolvieren. Nachdem kurzfristig Ausfälle zu verkraften waren, war die Gleichwertigkeit der Mannschaften zu Lasten von Emmendingen in Frage gestellt. Die erste Entscheidung in der Partie von Andreas Haas ergab einen Punkt für Emmendingen. Ulrich Steinke stellte eine Figur ein und musste aufgeben. Kurz darauf verlor Joachim Fleischer und gewann Franz Sifnatsch wegen Zeitüberschreitung. Zwischenstand 2:2. Bruno Savkovic kam über ein Remis nicht hinaus. Udo Berger musste den Brettpunkt abgeben. Zwischenstand 3½:2½. Toni Gens hatte Qualitätsvorteil und einen Mehrbauern. Er musste bei einem Durchbruchversuch die Qualität wieder abgeben. Der Mehrbauer reichte nicht zum Gewinn. Nach 5 Stunden Spieldauer musste er das zuvor mannschaftsdienlich abgelehnte Remisangebot seines Gegners akzeptieren. In der letzten Partie versuchte Axel Wolf seinen Gegner niederzuringen. Er konnte nicht verhindern, dass dieser das Umwandlungsfeld und damit eine neue Dame einen Zug früher als er selbst erreichte. So drohte immer wieder trotz eines Läufers und einiger Mehrbauern das Dauerschach und damit Remis. Nach einer weiteren Stunde konnte er die Damen abtauschen. Die Mehrbauern waren frei und nicht mehr zu halten. Der Brettpunkt war gesichert. Für die Mannschaft ergab das mit 4:4-Endstand ein Remis. Mit Rang 8 ging ein Rangplatz verloren.

23.01.2011 Runde 5

Im Heimspiel gegen Oberwinden 3 gelang Emmendingen 2 nun der erste Saisonsieg. Früh konnten sich Karl Ziegler und Franz Sifnatsch die Punkte mit ihren Gegnern teilen. Auch Fritz Schneider erreichte ein Remis. An Brett 1 stand Joachim Fleischer nicht gut. Sein Gegner forcierte im Endspiel einen Mattangriff, wurde aber kurz darauf selbst matt gesetzt. Nach dem Sieg von Andreas Haas an Brett 4 und dem Verlust von Ulrich Steinke stand es 3 ½:2 ½ für Emmendingen. Nun musste die Entscheidung an den Brettern 2 und 3 herbeigeführt werden. Toni Gens gelang die Punkteteilung, also Zwischenstand 4:3. Tomas Penya kam ins Turmendspiel bei einem Freibauern seines Gegners. Tomas konnte den Bauern schließlich schlagen und erreichte das Remis. Emmendingen hatte knapp mit 4 ½:3 ½ gewonnen. Der wichtige Sieg ergab eine Rangverbesserung um 2 Plätze auf Rang 7.

12.12.2010 Runde 4

Gegen die starken Bad Krozinger war Emmendingen 2 im Auswärtsspiel ohne Chance, zumal sie nur mit 7 Spielern angereist waren. Joachim Fleischer, Toni Gens, Axel Wolf und Franz Sifnatsch erreichten zwar ein Remis, was aber keineswegs zum Punkten ausreichte. Mit einem Endstand von 6:2 konnte auch keine Rangverbesserung erreicht werden.

21.11.2010 Runde 3

Auch in der dritten Runde vermag Emmendingen 2 im Auswärtsspiel gegen Merzhausen 3 nicht zu überzeugen. Schon früh gelangte die Mannschaft in Rückstand durch Niederlagen von Joachim Fleischer an Brett 2 und Axel Wolf durch Zeitüberschreitung in schlechterer Stellung an Brett 5. Franz Sifnatsch konnte an Brett 6 ausgleichen. Später kam Markus Roos an Brett 1 über ein Remis nicht hinaus und Bruno Grohmüller musste den Brettpunkt abgeben. Beim Spielstand von nun 1 ½:3 ½ gelang Fritz Schneider ein Sieg. Aryan Dehgan gab in unklarer Stellung nach interessanter Partie Remis; Spielstand nun 3:4. Jetzt musste Toni Gens einen Sieg errringen, um für Emmendingen auszugleichen. Nach einer weiteren Stunde setzte er sich durch und zwang seinen Gegner zur Aufgabe. Er rettete damit einen Punkt beim Endstand von 4:4 und Rangplatz 9.

31.10.2010 Runde 2

Im Heimspiel gegen Merzhausen 2 hatte Emmendingen 2 erwartungsgemäß nur geringe Siegchancen, zumal 4 Spieler fehlten. Trotzdem war letzlich noch ein Sieg möglich. Tomas Penya und Axel Wolf gewannen ihre Partien. Joachim Fleischer und Franz Sifnatsch spielten remis. Die beiden letzten Partien an Brett 2 mit Torsten Frank und an Brett 8 mit Rüdiger Schmedding standen aus Emmendinger Sicht nicht schlecht. Rüdiger musste schließlich trotz stärkerer Stellung wegen eines Überraschungszugs des Gegners den Brettpunkt noch abgeben. Torsten kam über ein Remis nicht hinaus. Die Begegnung endete 3,5:4,5 und brachte Rang 8.

17.10.2010 Runde 1

Emmendingen 2 musste nach Umkirch. Dort war für die Mannschaft kein Lorbeer zu holen. Torsten Frank siegte an Brett 3 als einziger. Ulrich Steinke und Bruno Savkovic remisierten. Alle anderen gaben einen Brettpunkt ab. So startete die 2. Mannschaft mit einer klaren 2:6-Niederlage in die neue Saison und belegte Rang 7.

Schach ist Sport