Saison 2012

Die Zweite in Bezirksklasse nach Konsolidierungsphase vollständig etabliert

PICT0014
Spieler der 2. Mannschaft 2012: v. l. Karl Ziegler, Thomas Mädler (Vorsitzender des SCE), Tomas Penya, Boris Litfin, Toni Gens, Stefan Bühler, Markus Roos, Torsten Frank und Joachim Fleischer Nicht im Bild: Michiel Hettinga, Andreas Haas, Franz Sifnatsch, Axel Wolf, Rüdiger Schmedding, Wolfgang Dederichs, Aryan Dehgan, Andreas Heidenreich, Daniel Reifsteck und Mohamed Salou. (Foto: Franz Sifnatsch)
29.04.2012 Runde 9
Gundelfingen – Emmendingen 2 (Auswärtsspiel) 0:8

Das Spiel wurde von Gundelfingen abgesagt. Damit hatte die 2. Mannschaft an allen Brettern kampflos einen Punkt erhalten. In der Bilanz der gesamten Saison profitierte die Zweite vor allem durch den Zugang weiterer starker Spieler für die ersten beiden Mannschaften. Nachdem in der vorangegangenen Saison noch gegen den Abstieg gekämpft werden musste, konnte man sich diesmal in den oberen Tabellenrängen festsetzen. Am Ende war mit 19 Mannschaftspunkten der 3. Rangplatz erreicht, nur 1 MP hinter dem Meister der Bezirksklasse. Der neuen Saison kann mit Optimismus und Zuversicht entgegen gesehen werden. Damit hat sich die 2. Mannschaft nach dem überraschenden Aufstieg in der Saison 2010 und der Konsolidierungsphase 2011 nunmehr in der Bezirksklasse vollständig etabliert.
In der Saison waren Boris Litfin (2) und Michiel Hettinga (1) ohne Punktverlust. Tomas Penya (3), Karl Ziegler (4) und Rüdiger Schmedding (3) verloren keine Partie. Torsten Frank trug mit 5 Punkten aus 7 Partien am stärksten zum Mannschaftserfolg bei und konnte sich in der Bezirksklasse unter die Top15-Spieler einreihen. Insgesamt ein schöner Erfolg.

25.03.2012 Runde 8
Emmendingen 2 – Dreisamtal 2 (Heimspiel) 7 1/2:1/2

Auch die Zweite konnte am vorletzten Spieltag einen deutlichen Sieg einfahren. Dreisamtal 2 hatte den Abstieg in die Kreisklasse A bereits akzeptiert und war ebenfalls mit nur 6 Spielern angetreten. Das waren 2 Brettpunkte für Emmendingen. Markus Roos teilte sich früh den Punkt. Alle anderen brachten volle Brettpunkte für den Mannschaftserfolg bei. Die längste Partie hatte Boris Litfin zu bestreiten, dessen Gegner trotz Stellungsnachteil lange nicht zur Aufgabe bereit war. Ihre Partien gewannen Boris Litfin, Toni Gens, Joachim Fleischer, Tomas Penya, Torsten Frank, Karl Ziegler und Stefan Bühler.

04.03.2012 Runde 7
Freiburg West – Emmendingen 2 (Auswärtsspiel) 2 1/2:5 1/2

Hier war Emmendingen 2 die klar bessere Mannschaft und holte an den Brettern 2 bis 4 mit Toni Gens, Joachim Fleischer und Torsten Frank und an Brett 8 mit Andreas Heidenreich volle Punkte. Markus Roos (Brett 1), Karl Ziegler (Brett 5) und Rüdiger Schmedding (Brett 6) remisierten. Durch diesen Sieg hatte sich Emmendingen 2 in der oberen Tabellenhälfte (Rang 4) etabliert.

12.02.2012 Runde 6
Emmendingen 2 – Bad Krozingen (Heimspiel) 1:7

Die mit einem DWZ-Plus von 300 klar favorisierten Bad Krozinger erteilten Emmendingen 2 eine herbe Niederlage. Nur die beiden Remis von Markus Roos an Brett 1 und Karl Ziegler an Brett 2 konnten die Emmendinger Ehre etwas retten. Rang 4 wurde trotzdem gehalten.

29.01.2012 Runde 5
Waldkirch 2 – Emmendingen 2 (Auswärtsspiel) 3 1/2:4 1/2

Die 2. Mannschaft musste zu den leicht favorisierten Waldkichern. Nach Siegen von Joachim Fleischer an Brett 1, Rüdiger Schmedding an Brett 5 und Daniel Reifsteck an Brett 8 und dem Remis von Torsten Frank an Brett 2 war der Mannschaftskampf völlig ausgeglichen. So musste die Entscheidung an Brett 3 fallen. Hier stand Andreas Haas wegen eines Eröffnungsfehlers schlechter, wobei sein Gegner viel Zeit verbraucht hatte. Unter Zeitdruck übersah dieser eine Mattkombination und vergab noch den Sieg. Emmendingen 2 hatte glücklich gewonnen und Tabellenrang 4 erreicht, punktgleich mit dem Tabellenzweiten.

11.12.2011 Runde 4
Emmendingen 2 – Merzhausen 2 (Heimspiel) 4 1/2:3 1/2

Emmendingen 2 hatte gegen die starken Gäste aus Merzhausen zu spielen und rechnete sich im Vorfeld keine großen Chancen aus. Umso erfreulicher war dann die Spielentwicklung. In ausgeglichener Stellung vereinbarte Franz Sifnatsch ein Remis. An Brett 1 einigte sich Joachim Fleischer trotz Mehrbauern ebenfalls auf Remis. Auch Karl Ziegler remisierte an Brett 4. Dann gab es durch den Sieg von Torsten Frank an Brett 2 einen vollen Brettpunkt für Emmendingen. Die nächsten 3 Partien endeten in kurzer Folge: An Brett 8 musste sich Thomas Mädler ergeben. Er war kurzfristig eingesprungen und durch organisatorische Maßnahmen ständig abgelenkt. Andreas Heidenreich und Aryan Dehgan remisierten. Der Mannschaftskampf war mit dem Zwischenstand von 3,5:3,5 wieder völlig ausgeglichen. In der letzten Partie wurde noch 1 1/2 Stunden verbissen gekämpft. Durch eine schöne Endspielkombination, in der ihm ein gegnerischer Bauer zu Hilfe kam, konnte Axel Wolf schließlich einen Bauern zum Umwandlungsfeld bringen und gewann. Der Mannschaftssieg war überraschend perfekt. Emmendingen 2 konnte sich um einen Rangplatz verbessern.

27.11.2011 Runde 3
Emmendingen 2 – Ebringen 2 (Heimspiel) 5:3

Mit dem heutigen Tag hat Emmendingen 2 den ersten Sieg der Saison eingefahren. Nach dem frühen Remis von Franz Sifnatsch an Brett 7 und dem Sieg von Axel Wolf an Brett 8 endeten nach etwa 4 Stunden fast gleichzeitig 3 weitere Partien. In einem sensationellen Mattangriff konnte sich Markus Roos an Brett 1 durchsetzen. Auch Michiel Hettinga an Brett 5 erkämpfte nach abgelehnten Remisangebot den Siegpunkt. Somit fehlte noch ein halber Punkt aus 3 Partien zum Unentschieden. Torsten Frank an Brett 4 konnte seinen Stellungsvorteil in einen Mattangriff ummünzen und gewann. Die letzte Partie von Toni Gens endete remis. Der 6. Rang ist durch den Sieg vorerst gefestigt.

06.11.2011 Runde 2
Oberwinden 3 – Emmendingen 2 (Auswärtsspiel) 4 1/2:3 1/2

Auch die zweite Mannschaft war zu Gast in Oberwinden. Schon früh remisierten Markus Roos an Brett 1 und Joachim Fleischer an Brett 4. Nach einer Serie von 3 Niederlagen an den hinteren Brettern holte Toni Gens den ersten Siegpunkt. Die beiden letzten Partien an Brett 2 und Brett 5 waren lange schwer zu beurteilen. Boris Litfin sicherte für die Mannschaft einen weiteren Siegpunkt. Tomas Peña kam trotz Mehrbauern nicht über ein Remis hinaus. Am Ende war die Niederlage für Emmendingen mit 4 1/2:3 1/2 knapp und ergab Rang 6 der Tabelle.

09.10.2011 Runde 1
Emmendingen 2 – Horben 2 (Heimspiel) 4:4

Die 2. Mannschaft erwartete mit Horben 2 einen starken Gegner, der aber so nicht eintraf. Trotzdem hatte Emmendingen 2 sehr zu kämpfen. Rüdiger Schmedding holte nach 2 Stunden den ersten Punkt für Emmendingen. Kurz darauf verlor die Gegnerin von Wolfgang Dederichs wegen Klingeln ihres Handys. Etwa 1 weitere Stunde später fand Axel Wolf trotz Mehrfigur gegen 2 Mehrbauern keinen Gewinnweg und bot Remis. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Toni Gens verlor an Brett 2 trotz 2 Mehrbauern und Torsten Frank einigte sich auf Remis mit leichtem Stellungsvorteil. Jetzt führte Emmendingen 2 mit 3:2.
Die beiden nächsten Partien endeten an Brett 4 mit einem Sieg für Tomas Peña und fast zeitgleich an Brett 1, wo Markus Roos den Brettpunkt abgeben musste. Also konzentrierte sich das Interesse auf Brett 3. Hier kamen die Kontrahenten in die Zeitnotphase zum 40. Zug. Als diese überstanden war, bot Joachim Fleischer Remis an, was aber abgelehnt wurde. Nach weiteren 1 1/2 Stunden patzte Joachim und verlor die Partie. Endstand 4:4 und einen Mittelfeldplatz.

Schach ist Sport