Saison 2014

Verbandsliga – 13.04.2014 Runde 9

Eindeutiger Sieg bringt Aufstieg in die Oberliga

Horben 1 – Emmendingen 1 (Auswärtsspiel) 1:7

So deutlich wie das Ergebnis war der Spielverlauf keineswegs. Zwar hatte Gerhard Kiefer schnell eine aussichtsreiche Stellung erreicht, doch der endgültige Erfolg ließ auf sich warten. Er setzte die Signalpartie nach 3 Stunden. Dann ging es Schlag auf Schlag. Der Gegner von Christof Herbrechtsmeier sah wohl auch keine Chance mehr und gab spontan auf. Kurz darauf endete die Partie an Brett 1 remis. Hier hatte Jörg Weidemann eine Figur für 2 Bauern gewonnen, aber lange seinen Turm eingeklemmt. Dies führte zu einer Druckstellung, die Jörg aber verteidigen konnte. Letztlich waren beide mit Remis durch Zugwiederholung zufrieden. Thomas Ehret wurde nicht sonderlich geprüft und kassierte den Brettpunkt. Andreas Bauer erreichte eine klare Gewinnstellung und führte die Partie souverän zum Erfolg. Auch Iouri Sorokovski erkämpfte Übergewicht, so dass sein Gegner passen musste. Zwischenstand 5,5:0,5. Damit war der Mannschaftssieg bereits gesichert.
Jetzt liefen noch die Partien an den Brettern 3 und 7. Beide mussten noch hart ringen. Jens Rahnfeld schaffte das Remis, und Marcos Osorio konnte einen vollen Brettpunkt einbringen. Emmendingen hatte mit 7:1 einen sehr deutlichen Sieg errungen und den Aufstieg in die Oberliga verdient. Auch an diesem letzten Spieltag hatte kein Emmendinger seine Partie verloren.

Erste2014
Emmendingens 1. Mannschaft 2014 nach dem errungenen Aufstieg in die Oberliga Baden. v. l. vorn sitzend: Jens Rahnfeld, Marcos Osorio, Christof Herbrechtsmeier, Jörg Weidemann dahinter: Sven Wasmer, Iouri Sorokovski, Thomas Ehret, Andreas Bauer, Thomas Mädler (Vorsitzender des SCE), Gerhard Kiefer Nicht im Bild: Wolfgang Schmidt, Andreas Hügle und Boris Litfin
(Fotos: Karl Ziegler)
Die Mannschaft konzentriert im Wettkampf (Fotos: Karl Ziegler)

Mit diesem grandiosen Ergebnis – dem Überschreiten der Schwelle zur höchsten Spielklasse des Landesverbandes Baden – knüpft der SC Emmendingen an Ereignisse zu Anfang der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts an, als der SCE schon einmal in dieser Spielklasse vertreten war.
Mehr dazu siehe Historie.

Beste Spieler der Saison waren Marcos Osorio mit 6,5 BP aus 9 Spielen (Score 72%) und insbesondere Andreas Bauer, der die 6 BP in nur 7 Spielen (Score 86%) erkämpfte.

Ohne Verlustpartie während der ganzen Saison blieben Christof Herbrechtsmeier (8),
Andreas Bauer (7) und Thomas Ehret (6).
Erhebliche Leistungssteigerungen waren bei Andreas Bauer, Jens Rahnfeld und Thomas Ehret zu verzeichnen. Alles Jugendspieler, die offenbar im übrigen Feld der erfahrenen Spieler des SC Emmendingen, ein gutes Umfeld gefunden haben und dort bestens aufgehoben sind.


Verbandsliga – 23.03.2014 Runde 8

Emmendingen festigt Aufstiegsplatz

Emmendingen 1 – Lahr 1 (Heimspiel) 5,5:2,5

Es bleibt spannend bis zum Schluss. Emmendingen 1 empfing die Gäste aus Lahr. Diese traten nicht
in ihrer stärksten Besetzung an und kassierten eine herbe Niederlage. Markus Osorio, Andreas Bauer,
Gerhard Kiefer, Jens Rahnfeld und Thomas Ehret brachten volle Brettpunkte ein und Christof
Herbrechtsmeier ergänzte das Ergebnis mit einem halben Punkt zum 5,5:2,5 Mannschaftserfolg.

Andreas Bauer und wiederum Jens Rahnfeld konnten über den theoretischen Erwartungen spielen.
Emmendingen kann damit den zweiten Aufstiegsplatz absichern, obwohl der Verfolger Gottmadingen
ebenfalls einen hohen Sieg errang. In der letzten Runde genügt nun ein Remis gegen Horben.
Für Lahr ist die Abstiegsgefahr vergrößert. Sie rutschten auf den 8. Rang ab und müssen in der
Schlussrunde gegen den Tabellenletzten Hörden gewinnen. Hörden wird versuchen, dies zu verhindern.
Konstanz könnte von dieser Rivalität profitieren und den Klassenerhalt schaffen.

Spielbericht


Verbandsliga – 09.03.2014 Runde 7

Emmendingen wahrt Chance zum Aufstieg

Konstanz 1 – Emmendingen 1 (Auswärtsspiel) 2:6

Mit einem deutlichen Sieg über den Tabellenletzten Konstanz 1 bleibt Emmendingen 1 der zweite Tabellenrang und damit ein Aufstiegsplatz erhalten. Dies war der 4. Sieg in Folge. Volle Brettpunkte brachten Marcos Osorio, Iouri Sorokovski, Jens Rahnfeld und Boris Litfin ein, wobei Iouri und Jens über den theoretischen Erwartungen spielten. Jörg Weidemann, Christof Herbrechtsmeier, Gerhard Kiefer und Wolfgang Schmidt vervollständigten mit ihren Remis-Partien den Mannschaftserfolg. Kein Emmendinger verlor seine Partie.
In den letzten beiden Runden kommt es zu Begegnungen mit Lahr (Rang 7) und Horben (Rang 5). Nachhaltiger Konkurrent um den 2. Aufstiegsplatz bleibt Gottmadingen mit ebenfalls 2 Minus-MP.

Spielbericht


Verbandsliga – 16.02.2014 Runde 6

Nach Kantersieg gegen Hörden auf Rangplatz 2

Emmendingen 1 – Hörden 1 (Heimspiel) 7:1

Etwas geschwächt reisten die Hördener an und mussten eine sehr deutliche Niederlage akzeptieren. Kein Emmendinger verlor seine Partie. Die Siege von Jörg Weidemann, Christof Herbrechtsmeier, Markos Osorio, Andreas Bauer, Gerhard Kiefer und Iouri Sorokovski waren ungefährdet. Jens Rahnfeld und Sven Wasmer konnten ein Remis beitragen. Mit diesem 7:1-Ergebnis errang Emmendingen den zweiten Tabellenrang hinter Spitzenreiter Brombach.

Spielbericht


Verbandsliga – 02.02.2014 Runde 5

Knapper Sieg hält Emmendingen in der Spitzengruppe

Emmendingen 1 – Oberwinden 1 (Heimspiel) 4,5:3,5

Emmendingen hatte sich für diesen Kampf im Heimspiel viel vorgenommen. Doch es wurde ein äußerst knapper Erfolg. Nach einem schnellen Remis von Markos Osorio und Siegen von Andreas Bauer und Thomas Ehret stand es zur Halbzeit noch 2,5:1,5 für Emmendingen. An Brett 5 zeichnete sich bereits ein Verlust ab, so dass die Gäste auf 2,5:2,5 verkürzen konnten. Jetzt standen noch die Entscheidungen an den Spitzenbrettern 1 und 2 und an Brett 7 an. An Brett 1 remisierte Jörg Weidemann, und Christof Herbrechtsmeier konnte an Brett 2 einen Sieg erringen. In der Partie von Jens Rahnfeld sah es nicht gut aus, nachdem sein Gegner verbundene Freibauern erlangen konnte. Doch Jens zeigte keine Nerven und brachte die Partie nach verbissenem Ringen noch erfolgreich zu einem Remis. Dieser halbe Brettpunkt brachte den äußerst knappen Mannschaftssieg mit 4,5:3,5 BP. Emmendingen steht nun mit 6:4 MP auf Rangplatz 3 und hält weiter Anschluss an die Spitzengruppe.

Spielbericht


Verbandsliga – 12.01.2014 Runde 4

Starker Auftritt in Gottmadingen

Gottmadingen 1 – Emmendingen 1 (Auswärtsspiel) 3:5

Nachdem die Gastgeber in der zweiten Runde den Favoriten Brombach vom Sockel stürzen konnten, musste in Gottmadingen mit allem gerechnet werden. Die Mannschafts-DWZ waren ausgeglichen. Umso erfreulicher war der deutliche Sieg. Kein Emmendinger Spieler verlor seine Partie. So errangen Christof Herbrechtsmeier, Marcos Osorio, Andreas Bauer, Iouri Sorokovski, Jens Rahnfeld und Thomas Ehret alle ein Remis. Hervorzuheben sind die beiden Siege von Jörg Weidemann an Brett 1 und Gerhard Kiefer an Brett 5, der ein Endspiel gleichfarbige Läufer + jeweils 3 Bauern tatsächlich noch zum Sieg führen konnte. Beide ermöglichten damit den Mannschaftserfolg. Dieser wichtige 5:3-Erfolg katapultierte die Emmendinger wieder aus der Abstiegszone auf den 4. Tabellenplatz.

Spielbericht


Verbandsliga – 08.12.2013 Runde 3

Der Favorit setzt sich durch

Emmendingen 1 – Brombach 1 (Heimspiel) 2,5:5,5

Die Erste empfing am heutigen Spieltag die favorisierten Gäste aus Brombach. Trotz heftiger Gegenwehr konnten die Emmendinger an keinem Brett einen Sieg erringen. Christof Herbrechtsmeier, Marcos Osorio, Andreas Bauer, Iouri Sorokovski und Thomas Ehret konnten ein Remis erringen. Hatten in der letzten Runde gegen Baden-Baden 4 die meisten über ihren Erwartungen gespielt, war es diesmal keiner. So war das Ergebnis mit 2,5:5,5 entsprechend. Die Emmendinger stürzten in der Tabelle mit 2:4 MP und 12:12 BP auf Rang 8 der Tabelle und befinden sich damit in der Abstiegszone.


Verbandsliga – 17.11.2013 Runde 2

Die Erste erringt grandiosen Sieg

Baden-Baden 4 – Emmendingen 1 (Auswärtsspiel) 0,5:7,5

Für die Erste war der heutige Spieltag nach der Niederlage gegen Offenburg eine hervorragende Rehabilitation. War man doch nicht in der stärksten Besetzung angetreten. Die Baden-Badener konnten an keinem Brett einen Sieg erringen. Jörg Weidemann, Marcos Osorio, Andreas Bauer, Iouri Sorokovski, Jens Rahnfeld, Thomas Ehret und Wolfgang Schmidt holten volle Punkte. Andreas Hügle teilte sich mit dem Gegner den Punkt. Mit dem grandiosen 7,5:0,5-Sieg konnten die Emmendinger zufrieden nach Hause zurückkehren. Bei 2:2 MP und 9,5 BP gelang in der Tabelle der Sprung auf Rang 4.


Verbandsliga – 20.10.2013 Runde 1

Auftakt misslungen

Emmendingen 1 – Offenburg 1 (Heimspiel) 2:6

Wie im Vorjahr konnte die Erste in Runde 1 nicht in der optimalen Besetzung gegen die Gäste aus Offenburg antreten. So waren diese diesmal wegen ihrer nicht nur rechnerischen Dominanz in der Lage, ihre Niederlage vom Vorjahr mehr als wettzumachen. Den Emmendingern gelang an keinem Brett ein Einzelsieg. Die Mannschaftspunkte für Emmendingen holten Christof Herbrechtsmeier, Iouri Sorokovski, Jens Rahnfeld und Andreas Hügle. Am Ende musste von Emmendingen die deutliche Heimniederlage mit 2:6 akzeptiert werden. Nach der 1. Runde steht Emmendingen auf Rang 8 der Tabelle.

Schach ist Sport