Saison 2014

SCE 4 etabliert sich in der Kreisklasse B

13.04.2014 Runde 9

Klasse nach Aufstieg gesichert

Heitersheim 3 – Emmendingen 4 (Auswärtsspiel) 5:3

Nach Abschluss der Saison hat sich Emmendingen 4 nach dem Aufstieg in die Kreisklasse B im letzten Jahr eindeutig mit Rangplatz 4 in dieser Klasse etabliert. Mit der 3:5-Niederlage in Heitersheim kann damit ein Achtungserfolg verbucht werden. Den Glanzpunkt an diesem Spieltag setzte wiederholt Rüdiger Schmedding mit dem einzigen Sieg. Franz Sifnatsch, Stefan Bühler, Hans Hipp und Jens Baur trugen mit Remis zum Mannschaftsergebnis bei.

Bester Spieler der Saison war Rüdiger Schmedding mit 5,5 BP aus 6 Spielen (Score 92%). Er konnte sich damit in der Top10-Liste der besten Spieler der Spielklasse einreihen.

Die 4. Mannschaft 2014 v. links vorn sitzend: Jens Baur, Jan Sorokovski; dahinter: Franz Sifnatsch, Rüdiger Schmedding, Günter Mench, Stefan Bühler, Bernhard Frank, Hans Hipp (Foto: Hans Hipp)
Die 4. Mannschaft 2014
v. links
vorn sitzend: Jens Baur, Jan Sorokovski;
dahinter: Franz Sifnatsch, Rüdiger Schmedding, Günter Mench, Stefan Bühler, Bernhard Frank, Hans Hipp
(Foto: Hans Hipp)
23.03.2014 Runde 8

Emmendingen 4 gewinnt kampflos

Emmendingen 4 – Waldkirch 3 (Heimspiel) 8:0

Wegen zahlreicher Spielerausfälle musste Waldkirch 3 den Kampf absagen. Emmendingen 4 konnte 2 MP und 8 BP verbuchen und landete auf Rangplatz 4, punktgleich mit dem Tabellendritten. Auch in dieser Klasse bleibt die Spannung bis zur Schlussrunde erhalten.

09.03.2014 Runde 7

Erneuter Erfolg beim Tabellenführer

Zähringen 5 – Emmendingen 4 (Auswärtsspiel) 3,5:4,5

Knapp, aber sensationell war der Erfolg der 4. Mannschaft. Sie musste wiederum bei dem neuen Tabellenführer antreten. Bei den starken Zähringern war ein Erfolg eher unwahrscheinlich. Doch es gelang. Alle vorderen Bretter siegten mit Andreas Haas, Bruno Grohmüller, Franz Sifnatsch und Andreas Heidenreich. Bernhard Frank konnte ein Remis beisteuern und die Sensation war perfekt. Mit 2 MP und einem 4,5:3,5-Erfolg konnten die Emmendinger heimkehren. In der Tabelle konnten sie sogar Markgräflerland 2 überrunden, die als Mitkonkurrent gegen den weiteren Mitkonkurrent Horben 3 an diesem Spieltag verloren hatten. Der Abstiegskampf dürfte endgültig zugunsten von Emmendingen ausgegangen sein. Wiehre 2 und Dreisamtal 3 haben offensichtlich aufgegeben. Der Kampf an der Spitze bleibt weiter spannend.

16.02.2014 Runde 6

Emmendingen 4 schafft den Sieg gegen Tabellenführer Denzlingen 2

Emmendingen 4 – Denzlingen 2 (Heimspiel) 5,5:2,5

Emmendingen 4 hatte den Tabellenführer Denzlingen 2 zu Gast, so dass harte Kämpfe erwartet wurden. Nach frühem Remis von Andreas Heidenreich konnte Peter Sikolenko seinen Gegner durch tollen Mattangriff zur Aufgabe zwingen. Erst 2 Stunden später musste der erste Verlustpunkt für Emmendingen verbucht werden. Es folgten 2 Emmendinger BP für Aryan Dehgan und Andreas Haas. Zwischenstand 3,5:1,5 mit guten Chancen für Emmendingen. Brett 1 ging verloren, aber Rüdiger Schmedding und Bruno Grohmüller, dieser mit einem perfekten Endspiel, konnten den Mannschaftssieg endgültig sichern. Leider brachte der Erfolg nur einen Rangplatz. Der Klassenerhalt ist immer noch in Gefahr, zumal in der nächsten Runde gegen den jetzigen Tabellenführer gespielt werden muss.

02.02.2014 Runde 5

Bittere Niederlage gegen Wiehre 2

Emmendingen 4 – Wiehre 2 (Heimspiel) 2,5:5,5

Die Vierte hatte sich gegen die Gäste von Frb Wiehre einiges ausgerechnet. Doch diesmal traten die Wiehrer vollständig und stark an. Bereits nach etwa 2 Stunden Spielzeit waren die meisten Partien entschieden. Daraus resultierten für Emmendingen nur 2 Remis von Franz Sifnatsch und Günther Mench. Die beiden letzten Partien an Brett 1 und 3 standen gut für Emmendingen. Axel Wolf hatte sich 2 Mehrbauern erkämpft, von denen er einen wieder hergab. Das Endspiel Läufer + Bauer gegen Springer konnte nicht gewonnen werden. Den Glanzpunkt setzte Rüdiger Schmedding mit einer ausgezeichneten Partie und genialem Mattangriff. Er brachte den einzigen vollen Brettpunkt ins Mannschaftsergebnis ein. Der Kampf endete mit 2,5:5,5 BP. Das ergab insgesamt 17:22 BP und 4:6 MP und den Absturz auf Rangplatz 8. Mit diesem Ergebnis wird der Klassenerhalt nun schwierig.

12.01.2014 Runde 4

Mühsames Remis trotz DWZ-Vorteil

Dreisamtal 3 – Emmendingen 4 (Auswärtsspiel) 3,5:3,5

Die Vierte spielte wie die Zweite in Kirchzarten. Zur Abdeckung aller Bretter der Zweiten musste ein Spieler der Vierten abgegeben werden. Der DWZ-stärkste Spieler von Dreisamtal spielte an Brett 1 von Dreisamtal 3. Auch Dreisamtal musste ein Brett unbesetzt lassen, so dass nur 7 Brettpunkte zu vergeben waren. Die erste Entscheidung fiel an Brett 7. Hier war Hans Hipp in übermächtiger Stellung so auf seinen Sieg fixiert, dass er eine Mattdrohung übersah. Kurz darauf gab auch Axel Wolf an Brett 1 nach verkorkster Eröffnung seine Partie auf. Stefan Bühler und Peter Sikolenko konnten durch Siege zum 2:2-Zwischenstand ausgleichen. Der nächste Brettpunkt ging wieder an Dreisamtal. Diesen konnte später Franz Sifnatsch ausgleichen. Stand somit 3:3. In der letzten noch laufenden Partie schwappten die Chancen hin und her. Im Endspiel Springer+3 Bauern gegen Läufer+3 Bauern hatte Bernhard Frank leichten Vorteil, den er aber nicht mehr zum Sieg ummünzen konnte und remisierte. Endstand 3,5:3,5. Insgesamt hat Emmendingen 4 nun 4:4 MP bei 14,5:16,5 BP und konnte sich leicht auf Rangplatz 5 verbessern. Der Klassenerhalt ist damit noch nicht gesichert, zumal gegen die stärkeren Mannschaften noch zu spielen ist.

08.12.2013 Runde 3

Heftige Niederlage gegen Tabellenführer

Emmendingen 4 – Freiburg West 3 (Heimspiel) 0,5:7,5

Spielerausfälle belasten die hintere Mannschaft immer am meisten. Doch was am letzten Spielsonntag zu verkraften war, ging weit über das Normalmaß hinaus. So mussten insgesamt 5 kurzfristige Ausfälle verkraftet werden, 2 davon mit Ankündigung. Der Spielbeginn wurde verzögert und extreme Unruhe machte sich breit. Unter diesen Voraussetzungen musste die Vierte gegen den Tabellenführer FR West 3 antreten. Ein Brett blieb bei Emmendingen unbesetzt. Das Ergebnis war entsprechend. Einziges Remis errang Rüdiger Schmedding. Mit 3:3 MP bei 11:13 BP rutschte die Mannschaft auf Rang 6 der Tabelle.

17.11.2013 Runde 2

Starkes Remis gegen Markgräflerland 2

Markgräflerland 2 – Emmendingen 4 (Auswärtsspiel) 4:4

Die Vierte musste ebenfalls nach Müllheim, um dort gegen den Mitaufsteiger und letztjährig Tabellenersten Markgräflerland 2 anzutreten. Nach schnellen Remis von Franz Sifnatsch an Brett 1 und Partieverlust an Brett 4 geriet Emmendingen 4 in Rückstand. Auch an Brett 3 konnte kein Punkt verbucht werden. So war der Halbzeitstand 2,5:0,5 für Markgräflerland 2. Rüdiger Schmedding holte den ersten Punkt für Emmendingen an Brett 2 und verkürzte auf 2,5:1,5. Etwas später ging Brett 8 für Emmendingen 4 verloren – Stand 3,5:1,5. Zu einem Mannschaftssieg mussten nun alle restlichen Partien zu Gunsten von Emmendingen ausgehen. Doch Bernhard Frank erreichte an Brett 5 ein Remis. Ein Sieg der Mannschaft war nicht mehr drin. In einer völlig aussichtslosen Partie erkannte Stefan Bühler plötzlich seine Chance und überrumpelte seinen Gegner mit einem tollen Mattangriff. Durch einen souveränen Sieg beendete Jan Sorokovski seine Partie und rettete damit der Mannschaft das Unentschieden: Endstand 4:4 bei 3:3 MP und 10,5 BP und Rangplatz 4.

20.10.2013 Runde 1

Starker Auftakt in der Kreisklasse B

Emmendingen 4 – Horben 3 (Heimspiel) 6,5:1,5

Mit Horben 3 hatte Emmendingen 4 einen starken Gegner zu Gast. Trotz Verstärkung der Mannschaft wurde es ein hartes Match. Die meisten Partien wurden erst nach langwierigem Endspiel entschieden, zum Glück fast alle für Emmendingen. So gewannen ihre Partien Bruno Grohmüller, Rüdiger Schmedding, Andreas Heidenreich, Fritz Schneider, Aryan Dehgan und Bernd Zimmermann. Franz Sifnatsch konnte seinem Gegner ein Remis abringen. Der Endstand war dann doch deutlich mit 6,5 Brettpunkten. Das brachte Emmendingen 4 Tabellenplatz 2 ein.

Schach ist Sport