Archiv der Kategorie: Mannschaften

Zähringen 7 – Emmendingen 5

Kreisklasse C – 14.05.2017 Runde 9

Glücklicher Abschlusssieg in Zähringen

Zähringen 7 – Emmendingen 5 (Auswärtsspiel) 2:3

Einen schönen Erfolg konnte die Fünfte vorweisen, die mit ihrem Sieg den erfolgreichen Spieltag für den SC Emmendingen abrunden konnte. Alle 4 Mannschaften hatten gewonnen.

In der Fünften konnten die beiden Jugendlichen Nils Eckerle (3) und Lutz Leimenstoll (4) durch schnelle Mattsiege überzeugen. An Brett 2 kam es zu einem ausgeglichenen Läuferendspiel mit ungleichen Farben und gleicher Bauernzahl, Janik Janzing einigte sich auf Remis. Zwischenstand 2,5:0,5.
Hans Hipp kam am Spitzenbrett in eine beengte Stellung, opferte die Dame, um Matt zu verhindern; dieser Verlust war zu groß, um die Partie halten zu können. Jetzt kam es auf die Partie von Daniel Ziganenko an Brett 5 an, der durch Dame und König ziemlich in Druck geraten war. Sein Gegner übersah eine Pattstellung, so dass Daniel noch glücklich den fehlenden halben Punkt zum Mannschaftssieg einbringen konnte. Endstand 3:2 für Emmendingen.

Oberwinden 4 – Emmendingen 4

Kreisklasse B – 14.05.2017 Runde 9

Start mit Handikap

Aufstieg in Kreisklasse A geschafft

Oberwinden 4 – Emmendingen 4 (Auswärtsspiel) 3:5

Emmendingen 4 startete mit einem Handikap in die Begegnung, der Spieler vom Spitzenbrett war nicht rechtzeitig erschienen. Damit mussten alle nachfolgenden Spieler aufrücken und Brett 8 blieb unbesetzt. Ein Brettpunkt ging an den Gegner. Diesen konnte Markus Roos (1) durch einen Sieg ausgleichen. Gleich darauf kam Oberwinden an Brett 7 wieder in Vorlage, was Jonas Vögtlin (2) wiederum ausgleichen konnte. Zwischenstand 2:2.
Nach weiteren 2 Stunden ging es Schlag auf Schlag. Den Verlust an Brett 6 konnte Florian Böttcher (5) egalisieren. Die beiden letzten Partien gewannen Wolfgang Dederichs (4) und Axel Wolf (3). Endstand 5:3 für Emmendingen.

Mit 14-4 MP bei 46:26 BP steigt Emmendingen 4 in die Kreisklasse A auf.

Oberwinden 3 – Emmendingen 3

Bezirksklasse – 14.05.2017 Runde 9

Emmendingen deklassiert Oberwinden

Aufstieg in Bereichsliga geschafft

Oberwinden 3 – Emmendingen 3 (Auswärtsspiel) 1:7

Auch gegen unsere Dritte konnte Oberwinden 3 keine komplette Mannschaft aufbieten, so dass ein Brettpunkt verbucht werden konnte. Einen weiteren Brettpunkt konnte Bernhard Frank (7) kassieren, weil sein Gegner nicht pünktlich antrat. Von den übrigen Partien ging keine mehr verloren. Die Siege errangen Michael Gihr (1), Toni Gens (3), Daniel Reifsteck (5) und Ruben Gihr (6), an den Brettern 2 und 4 teilten sich Wolfgang Schmidt und Tomas Penya die Punkte.
Am Ende hatte Oberwinden 3 überraschend hoch mit 7:1 verloren.

Mit 14-4 MP bei 52:20 BP steigt Emmendingen 3 in die Bereichsliga auf.

Lahr 2 – Emmendingen 2

Landesliga – 14.05.2017 Runde 9

Emmendingen steigt ungeschlagen in die Verbandsliga auf

Auch gegen Lahr ohne Punktverlust

Nachdem der Aufstieg schon besiegelt war, trat die Zweite in Lahr nicht mit der stärksten Mannschaft an und war trotzdem favorisiert. Auch Lahr brachte nicht das gesamte Potenzial an die Bretter, trat aber komplett an.
Die vorderen 5 Bretter brachten für Emmendingen 4 Brettpunkte ein, so dass für einen Sieg von den letzten 3 Brettern mindestens noch ein halber Punkt notwendig war. Mit einem Sieg brachte diesen Günter Mench an Brett 8 ein.
Die übrigen Siege errangen Andreas Bauer (1), Hermann Schrems (4) und Iouri Sorokovski (5), Marcos Osorio (2) und Christof Herbrechtsmeier (3) brachten je einen halben BP ein.

Emmendingen – Eppingen

2. Bundesliga – 07.05.2017 Runde 9 – Schlussrunde

Schachclub Emmendingen verteidigt im badischen Derby Platz 3

Emmendingen – Eppingen (Heimspiel) 5,5:2,5
Vereinsziel in der 2. Bundesliga mit ungefährdetem Sieg übererfüllt

Zum Heimspiel gegen den SC Eppingen war der SCE stark angetreten, der Sieg mit 5,5:2,5 war ungefährdet. Dabei erzielte der 19-jährige ungarische Internationale Meister Bence Korpa mit dem Remis gegen GM Guliyev (aus Paris) seine dritte GM-Norm und wird nun vom Weltschachbund den Titel „Großmeister“ verliehen bekommen.
Mit fünf Siegen ist er neben dem kroatischen GM Ognjen Cvitan (4 Siege) und dem 14-jährigen ukrainischen IM Kirill Shevchenko (3. Sieg) auch der erfolgreichste Emmendinger Spieler.
Am Spitzenbrett hätte IM Breder (Eppingen) einen Sieg benötigt, um ebenfalls den GM-Titel zu erlangen; er schaffte gegen GM Vladimir Baklan (aus Kiew) aber nur ein Remis. Erstmals konnte Teamchef Christof Herbrechtsmeier wieder den tschechischen GM Igor Rausis einsetzen, er wies mit 2614 die beste ELO-Wertung der Beteiligten auf und kam zu einem Sieg gegen IM Noe (21 Jahre, ELO 2446).
An den letzten beiden Brettern siegten problemlos FM Jörg Weidemann und Jens Rahnfeld (19 Jahre, ELO 2304), er erhält den Titel „FIDE-Meister“ in Kürze.
An Brett 3 erzielte GM Andrei Sokolov (aus Belfort) ein Unentschieden, IM Lorenzo Lodici (aus Venedig) musste an Brett 6 eine Niederlage einstecken.

Mit dem dritten Platz (12-6 Punkte) hat der SCE als Aufsteiger das Saisonziel Klassenerhalt übererfüllt; Viernheim (14-4) und vor allem Deizisau (18-0 und damit Aufsteiger in die erste Bundesliga) waren zu stark. Mit 2-16 Punkten steigen Schwarzenbach und Schöneck ab.
In der kommenden Saison sind Erstliga-Absteiger Speyer-Schwegenheim und die OSG Baden-Baden II wieder in der Liga vertreten, Viernheim ist der erklärte Favorit.

Bärenstarker Abschluss (veröffentlicht am Di, 09. Mai 2017 auf badische-zeitung.de)

Bericht vom SC Eppingen

Zweitligaabschluss in der Steinhalle

Das Abschlussspiel dieser Saison am 07.05. in der Steinhalle

Der SCE hat am Sonntag ab 11 Uhr sein letztes Zweitligaspiel in dieser Saison. Wir haben ein
Heimspiel in der Emmendinger Steinhalle, Gegner ist der SC Eppingen aus dem Kraichgau.
Sie haben eine junge Mannschaft und waren bis Runde 4 Tabellenführer. In der letzten Runde
konnten wir sie dank besserer Brettpunkte (36,5 statt 35) von Rang 3 verdrängen, sie weisen
aber wie wir 10-6 Mannschaftpunkte auf. Es gibt also ein „badisches Duell“ um den 3. Platz.

Bereits Meister und Aufsteiger in die 1. BL sind die SF Deizisau (16-0), auch der SC Viernheim
(12-4/42,0) ist praktisch nicht mehr einzuholen.

Emmendingen hat vier junge Spieler im Aufgebot, spielt mit drei Großmeistern und dem
ungarischen IM Bence Korpa an Brett 4, er strebt eine GM-Norm an.

Schönaich – Emmendingen

2. Bundesliga – 23.04.2017 Runde 8

Schachclub Emmendingen nun auf Platz 3

Schönaich – Emmendingen (Auswärtsspiel) 3:5
5:3 Sieg bei Schönaich in der 2. Bundesliga

Da Deizisau in der Liga bereits als Klassenbester und Aufsteiger feststand, traten beide Mannschaften nur mit BTeams an. Von ihren je sieben Großmeistern im Aufgebot setzte Schönaich nur einen,
Emmendingen immerhin zwei ein. Beide Mannschaften hatten noch zwei IM dabei, die
Gastgeber waren aber vor allem an den hinteren Brettern schwach besetzt.

Nach zwei Stunden remisierte IM Shevchenko, der Sieg von FM Weidemann zeichnete sich
bereits ab. Weitere Remisen folgten von FM Herbrechtsmeier, Bauer und GM Miezis; dann
gewann der junge ungarische IM Korpa – er hat in dieser Saison schon fünf Partien gewonnen
und ist auf dem besten Wege, den GM-Titel zu erhalten. Ein 4:2 Zwischenstand war
erreicht, und Osorio machte den Gesamtsieg noch vor der Zeitkontrolle mit einem Remis
perfekt. Am Ende einigten sich nach 5 Stunden auch die GM Baklan und Martinovic am
Spitzenbrett auf ein Unentschieden.

Da Eppingen Viernheim mit 1:7 unterlag, konnte Emmendingen nun mit 10-6 Punkten sogar
den 3. Platz in der Tabelle erobern – hinter den übermächtigen Mannschaften von Deizisau
(16-0) und Viernheim (12-4).
Untergrombach kann als Drittletzter den Abstieg nur vermeiden, wenn eine Mannschaft sich
zurückzieht, was Gerüchten zufolge eintreten könnte.

Am 7. Mai findet letzte Runde statt, in der Steinhalle empfängt Emmendingen die
Kraichgauer aus Eppingen.

Emmendingen 5 – Zähringen 6

Kreisklasse C – 02.04.2017 Runde 8

Die Fünfte verliert gegen Zähringen 6

Emmendingen 5 – Zähringen 6 (Heimspiel) 2:3

Nachdem in der letzten Runde Zähringen 5 unsere Vierte deklassierte, hat auch Zähringen 6 gegen unsere Fünfte gewonnen. Schöne Siege heimsten die Jugendlichen Lutz Leimenstoll und Daniel Ziganenko ein.

Emmendingen 4 – Münstertal

Kreisklasse B – 02.04.2017 Runde 8

Die Vierte steigt in die Kreisklasse A auf

Emmendingen 4 – Münstertal (Heimspiel) 5:3

Bei Münstertal fehlte der Spieler vom normalen Spitzenbrett, doch die Mannschaft trat komplett an, was sehr zu begrüßen ist. Schnelle Siege an den hinteren Brettern von Stefan Bühler (6), Hans Hipp (7) und Günter Mench (8) brachten die Vierte schnell in Führung. Auch Mohamed Salou (5) punktete und brachte den Zwischenstand von 4:0.
Zum Mannschaftssieg reichten dann die hart erkämpften Remis von Wolfgang Dederichs (2) und Ruben Gihr (3).

Mit diesem Sieg hat SCE 4 den zweiten Tabellenrang gehalten und wird bei 2 Aufsteigern in die Kreisklasse A aufsteigen. In der letzten Runde trifft Emmendingen auf den Tabellenletzten Oberwinden 4.
Der SC Emmendingen hat am heutigen Tag erfolgreich die für diese Saison angepeilten Saisonziele mit dem Aufstieg von 3 Mannschaften bei weitem übertroffen.

Emmendingen 3 – Wiehre

Bezirksklasse – 02.04.2017 Runde 8

Wichtiger Heimsieg für die Dritte

Emmendingen 3 – FR-Wiehre (Heimspiel) 5½:2½

Die Gäste aus Wiehre brachten eine saustarke Mannschaft an die Bretter. Doch auch unsere Dritte war gerüstet. So kam ein extrem harter Fight zustande. Das erste Ergebnis verbuchte diesmal Markus Roos an Brett 6 mit einem Sieg. Doch an Brett 5 konnte Wiehre sofort ausgleichen. Schon bald zeichnete sich an Brett 7 der Sieg von Peter Sikolenko ab, aber sein Gegner leistete erheblichen Widerstand bis der Brettpunkt tatsächlich „im Kasten“ war. In ausgeglichener Partie einigte sich Daniel Reifsteck (4) auf Remis. Zwischenstand 2,5:1,5.
Gerhard Kiefer erhöhte nach fast 5 Stunden Spielzeit souverän auf 3,5:1,5. Jetzt fehlte noch ein Brettpunkt zum Mannschaftssieg. Axel Wolf (8) hatte seinen Gegner lange im Griff mit Läufer+Springer gegen Turm+2 Mehrbauern in geschlossener Stellung, doch nach Öffnung wendete sich das Blatt; er hatte das Nachsehen. Zwischenstand 3,5:2,5.
Toni Gens (3) startete einen Mattangriff mit Dame und Springer und gewann die gegnerische Dame. Damit war der Mannschaftskampf bereits gewonnen. Die letzte langwierige Partie hatte Michael Gihr (2) zu bestehen, er erhöhte sicher auf den Endstand von 5,5:2,5.

Durch diesen wichtigen Sieg hält Emmendingen 3 den zweiten Tabellenplatz hinter dem Führenden Ebringen 2. Heitersheim 2 hat zwar gegen Zähringen 3 gewonnen, liegt aber in den Brettpunkten auch bei einem Sieg in der letzten Runde hinter SCE 3. Bei 2 Aufsteigern gilt der Aufstieg unserer Dritten als gesichert.