Viernheim 2 – Emmendingen

Am Sonntag hatte Emmendingen die Bundesligareserve von Viernheim als Gegner. Emmendingen hatte sich mit Krishnan Sasikiran am Spitzenbrett noch etwas verstärken können.
Nach 3½ Stunden eröffnete Ognjen Cvitan (3) die Ergebnismeldung mit einem Remis. Auch die anderen Ergebnisse blieben nicht so lange offen wie am Vortag.
Emmendingen konnte das Abschlussspiel der Oberliga erfolgreich mit drei Einzelsiegen von Krishnan Sasikiran (1), Normunds Miezis (4) und Christof Herbrechtsmeier (8) beenden. Alle anderen Spieler erreichten ein Remis: Bence Korpa (2), Ognjen Cvitan (3), Jörg Weidemann (5), Andreas Bauer (6) und Josip Stocko (7). Kein Emmendinger hatte seine Partie verloren.
Ein gutes Ergebnis mit 5,5:2,5.

Emmendingen konnte die “Rote Laterne” im Schlussspurt noch abgeben. Doch leider muss – auf die gesamte Saison gesehen – festgestellt werden, dass drei Mannschaftssiege aus 10 Begegnungen nicht ausreichen für den Klassenerhalt.

Hockenheim – Emmendingen

Die letzten beiden Runden der Oberliga wurden als Doppelspieltag am vergangenen Wochenende nachgeholt.
Am Samstag traf Emmendingen auf Hockenheim, beide Mannschaften mussten wegen des aktuellen Tabellenstandes auf Sieg setzen. Es wurden also harte Kämpfe erwartet.
Nach drei Stunden war die erste Partie an Brett 5 mit Andreas Bauer entschieden; sie endete remis. Dann endeten auch die Partien von Jörg Weidemann (4) mit Remis, Gerhard Kiefer (7) mit einem Sieg und Christof Herbrechtsmeier (8) mit Verlust. Zwischenstand 2:2.

Nach einer weiteren halben Stunde geriet Emmendingen durch den Verlust von Bence Korpa am Spitzenbrett in Rückstand. Fast zeitgleich einigte sich Ognjen Cvitan an Brett 2 gütlich. Der Stand von 2,5:3,5 blieb lange erhalten. An den Brettern 3 und 6 wurde noch lange heftig weiter gekämpft, um die Wende zu schaffen. Leider ging Brett 3 mit Normunds Miezis verloren und Josip Stocko erreichte ein Remis.
Damit war die 3:5 Niederlage besiegelt, was für Emmendingen der Abschied von der Oberliga für die nächste Saison bedeutet.