Spielbericht Eppingen

Oberliga – 15.03.2015 Runde 8

Erfolg im Kellerduell gegen Eppingen 2

Emmendingen 1 – Eppingen 2 (Heimspiel) 5:3

Emmendingen hatte mit den Gästen aus Eppingen einen weiteren Kandidaten im Kampf gegen den Abstieg. Beide mussten demnach punkten. Nominell hatte Emmendingen einen Vorteil. Doch der Spielverlauf war alles andere als sicher.

Die Oberliga-Mannschaft des SC Emmendingen sichert im letzten Heimspiel der Saison 2014/2015 den Klassenerhalt hintere Reihe v. l.: GM Andrei Sokolov, FM Jörg Weidemann, Andreas Bauer, Gerhard Kiefer, IM Theo Hommeles vordere Reihe v. l.: GM Ogjnen Cvitan, FM Christof Herbrechtsmeier (Mannschaftsführer), Marcos Osorio-Ortis und Iouri Sorokovski nicht im Bild: Jens Rahnfeld (4) und Thomas Ehret (3) (Foto: Axel Wolf)
Die Oberliga-Mannschaft des SC Emmendingen sichert im letzten Heimspiel der Saison 2014/2015 den Klassenerhalt
hintere Reihe v. l.: GM Andrei Sokolov, FM Jörg Weidemann, Andreas Bauer, Gerhard Kiefer, IM Theo Hommeles
vordere Reihe v. l.: GM Ogjnen Cvitan, FM Christof Herbrechtsmeier (Mannschaftsführer), Marcos Osorio-Ortis und Iouri Sorokovski
nicht im Bild: Jens Rahnfeld (4) und Thomas Ehret (3)
(Foto: Axel Wolf)

Christof Herbrechtsmeier eröffnete mit Remis an Brett 7. Doch Marcos Osorio an Brett 5 riskierte zu viel und musste den Brettpunkt abgeben. Wieder einmal konnte sich Jugendspieler Andreas Bauer souverän durchsetzen und den Mannschaftsrückstand ausgleichen. Nahezu zeitgleich endete auch die Partie an Brett 8 mit Gerhard Kiefer durch Remis. Zwischenstand 2:2.
Jetzt war es Aufgabe der vorderen Mannschaftshälfte die notwendigen Brettpunkte einzubringen, obwohl eine Prognose zu diesem Zeitpunkt kaum möglich wahr. Theo Hommeles kam im Turmendspiel zum Durchbruch und punktete an Brett 3. Ogjnen Cvitan erreichte ein Remis durch Zugwiederholung an Brett 2. Emmendingen hatte 3 1/2 Brettpunkte, es fehlte noch einer. Diesen konnte Jörg Weidemann an Brett 4 beitragen, der einen verbundenen freien Mehrbauern im Turmendspiel zur Umwandlung brachte. Damit war er der Matchwinner. Andrei Sokolov geriet an Brett 1 im Endspiel etwas in Nachteil, erreichte aber gekonnt noch das Remis.

Der Endstand mit 5:3 war erreicht und der Abstieg aus der Oberliga endgültig vermieden. Im 2. Kellerduell trumpfte Zähringen gegen Waldshut auf und verkürzte den Abstand zu den davor platzierten Mannschaften Waldshut und Eppingen 2. Auch in der Spitze der Liga bleibt es bis zum letzten Spieltag sehr spannend.

Die Wochenzeitung “Emmendinger Tor” berichtet in ihrer Ausgabe vom 25.03.2015:

emtorber8 (2)

 

Brett 1


Brett 2


Brett 3


Brett 4


Brett 5


Brett 6


Brett 7


Brett 8