José Raúl Capablanca

Capablanca war der Sohn eines spanischen Kolonialbeamten. Er galt als Wunderkind und erlernte das Schachspielen schon mit vier Jahren. Angeblich soll er dies durch bloßes Zusehen bei den Spielen seines Vaters sich selbst beigebracht haben, was von Capablanca selbst in späteren Jahren jedoch ins Reich der Fabel verwiesen wurde. Tatsache ist jedoch, dass er bereits in sehr jungen Jahren über eine beachtliche Spielstärke verfügte.

{Nimzo – Indian Defence Capablanca was the World Chess Champion from 1921 to 1927. The Greatest compliment one can pay a master is to compare his play to Capablanca. He was a genius, the greatest ever produced by chess.
See what other World Champions say about him :- „You cannot play chess unless you have studied his games.“ – Mikhail Botvinnik. „Capablanca was possibly the greatest player in the entire history of chess.“ – Bobby Fischer. „Capablanca invariably chose the right option, no matter how intricate the position.“ – Garry Kasparov. The following is an impeccably played game by the Former World Champion, typical of his seemingly effortless simplicity.}


Schach ist Sport